Posts Tagged ‘HTC’

HTC Desire – GingerBread ROMs

Mittwoch, Mai 4th, 2011

Es ist schon eine Zeit her, dass ich mein Desire umgeflashed habe, was daran liegt, dass ich mit dem zuletzt installierten ROM zufrieden war. Akkulaufzeit, Geschwindigkeit und Bedienbarkeit meines Telefons waren für mich optimal. Jetzt, da GingerBread vor der Tür steht, habe ich mich aber nochmal zum flashen entschlossen.

no images were found

Dabei musste ich mich erstmal durch eine nicht enden wollende ROM-Flut wühlen. Es scheint, als fühlte sich der Tage jeder dazu berufen, einen eigenen ROM bereit zu stellen. Ob gut oder schlecht spielt dabei anscheinend meist keine Rolle. Unter all den „TOP-ROMs“ habe ich mir zwei genauer angesehen und diese auch für eine gewisse Zeit getestet.

Cool D. Ginger V2

Diesen ROM habe ich derzeit auf meinem Desire installiert, da er meiner Meinung nach am nächsten am Original ROM gehalten ist, schnell und vorallem stabil läuft und somit Alltagstauglichkeit beweist. Der Entwickler beantwortet Fragen im entsprechenden Thread im XDA-Forum. Natürlich ist die Basis für diesen ROM der geleakte GingerBread ROM von HTC mit einflüssen aus der neuen GingerBread Sense.

Eines der wichtigsten Features für mich ist der Hibernate dadurch wird einem die eigtl. recht lange Bootzeit verkürzt, indem das Telefon nicht komplett abschaltet, sondern in einen Ruhemodus verfällt, bei dem nur sehr wenig Akku verbraucht wird (Suspend to RAM). Damit kann man das Telefon z.B. nach einem Flug in ca. 2 – 5 Sekunden wieder komplett in Betrieb nehmen. Wecker, Telefon, WLAN und alle anderen Funktionen sind in diesem Modus natürlich nicht verfügbar!

no images were found

no images were found

no images were found

UM DEN ROM ZU INSTALLIEREN MUSS DAS HTC DESIRE BEREITS GEROOTED SEIN UND ES WIRD EINE EXT3/EXT4 PARTITION BENÖTIGT. WIE MAN DAS ERREICHT, LÄSST SICH IM INTERNET SEHR LEICHT HERRAUSFINDEN!

Durch die EXT3/EXT4 Partition hat man auch bei sehr vielen installierten Apps noch genug Platz für einen performanten Betrieb des ROMs, da die Apps auf diese Partition der SD-Karte ausgelagert werden. Bei diesem ROM passiert das automatisch. Den Download zu diesem ROM findet ihr am Ende des Beitrages.

RCMix S V2.0

Die Entwicklung dieses ROMs habe ich aufmerksam im Thread des XDA Forums verfolgt. Auch dieser ROM verwendet als Basis einen Gingerbread ROM von HTC. In diesem Fall allerdings keinen ROM vom HTC Desire, sondern vom HTC DesireS. Damit ist in diesem ROM auch die Änderung von Skins, sowie das passende Geräusch zum Wetter möglich, dessen Animation auf dem Main-Screen läuft.

Auch dieser ROM ist schnell, obwohl zum Teil auf die EXT3/EXT4 Partition der SD-Karte ausgelagert und hat die oben beschrieben Hibernate-Funktion. Desweiteren kann man auf alle Features zurückgreifen, die man auch mit einem DesireS geniessen kann.

no images were found

no images were found

no images were found

UM DEN ROM ZU INSTALLIEREN MUSS DAS HTC DESIRE BEREITS GEROOTED SEIN UND ES WIRD EINE EXT3/EXT4 PARTITION BENÖTIGT. WIE MAN DAS ERREICHT, LÄSST SICH IM INTERNET SEHR LEICHT HERRAUSFINDEN!

Wer einen stabilen ROM mit den neuesten Features und Vorzügen des DesireS sucht, ist hier genau an der richtigen Stelle. Der Entwickler ist immer hilfsbereit und steht auch zur Seite, wenn es mal ein Problem bei der Installation seiner Kreation etwas hakelt. Den Download zu diesem ROM findet ihr am Ende des Beitrages.

Downloads

 

  • [download id=“146″]
  • [download id=“148″]
  • [download id=“147″]

Wer ausser „rooten“ an seinem Gerät nichts weiter gemacht hat, installiert bitte NUR den Cool Desire GingerSense ROM, oder den RCMix S V1.0 HBOOT BRAVO STOCK ROM. Der ROM mit HBOOT CM7 DATA++ ist in diesem Fall nicht geeignet. Wer diesen ROM benutzen kann, weiss das selber.

Happy Ginger-Flashing,

j.klein

HTC Desire – Radio Update

Montag, April 18th, 2011

Vor ein paar Tagen ist von HTC ein neues „Radio“ Update erschienen. Hiermit ist die Firmware gemeint, welche die GSM/Satelliten/etc… Chips verwaltet. Wie immer bietet dieses Update eine Steigerung der Performance beim Finden eines Satelliten-Signals und bessere Sprachqualität.

no images were found

Dieses Radio-Image kann man nur manuell einspielen, wenn man ein Gerät mit Root-Rechten und Custom-Recovery zur Verfügung hat. Sonst muss man sich diese Rechte erst verschaffen. Am besten über eine der vielen Anleitungen im Internet, oder auf dieser Seite. Den Download zum entsprechenden Image findet ihr im unteren Bereich.

Warnung: Wer sich nicht sicher ist, was er dort tut und keine Ahnung vom flashen unter Custom-Recovery ROMs hat, sollte besser die Finger davon lassen. Diese Updates sind auch immer in den offiziellen OTA (Over The Air) Updates von HTC enthalten.

Downloads:

  • [download id=“136″]

Happy flashing,

j.klein

HTC Desire – OTA Update 2.29.405.5

Samstag, Dezember 25th, 2010

Kurz vor Weihnachten am 23.12.2010 ist auch das HTC Desire noch mit einem kleinen Over The Air Update für sein Android System beglückt worden. Allerdings gibt es hier, abgesehen von einigen kleinen „Bugfixes“ keine gravierenden Änderungen.

no images were found

Laut meinen Informationen gab es einige kleinere Probleme bei der Version 2.29.405.2. Hauptsächlich bei der Darstellung der Größe einer Anwendung in der jeweiligen Verwaltung. Das hatte wohl auch einen Auslieferungs-Stop für diese Geräte bei HTC zur Folge. Daher ist nun das Update released worden. Nagelt mich aber bitte nicht an diesen Informationen fest, die habe ich selber zusammengesucht und kann sie nicht als „zuverlässig“ deklarieren.

Warnung: Wer ein HTC Desire mit Branding besitzt, oder sein Gerät „gerooted“ hat, sollte von diesem Update absehen. Es lässt sich zum einen gar nicht (oder nur fehlerhaft) installieren und ihr verliert natürlich die Root-Rechte dadurch. Dieses Update ist nur für Geräte, die ab Werk kein Branding besitzen. Es sieht aus, als sei dieses Update für alle anderen Geräte nicht geeignet!

Tip: Ein Anzeichen, dass sich das Update bei euch installieren lassen sollte ist, wenn ihr das Update von eurem Handy vorgeschlagen bekommt, wenn ihr nach einem Software-Update sucht. Wenn hier keine Updates gefunden werden, bitte auch nicht manuell installieren. Es wird mit einem Fehler abbrechen und eventuell auch die aktuelle Installation zerstören.

Wer sich nach obigem Tip dazu entschliesst, das Update lieber manuell zu installieren, der kann nach meiner Anleitung in DIESEM BEITRAG vorgehen. Aber wirklich nur, wenn ihr das Update von eurem HTC Desire vorgeschlagen bekommt. Den Download zum OTA Update findet ihr unter diesem Beitrag.

Wer einfach nur die aktuellste Version, ohne Rücksicht auf Verluste haben will, kann natürlich wie immer komplett neu installieren. Die passende RUU Datei findet sich auch zum Download unter diesem Beitrag. Von dieser Variante möchte ich allerdings ausdrücklich abraten, da hier alle Einstellungen, heruntergeladene Apps aus dem Market und Kontakte verloren gehen. Ausserdem ist derzeit noch nicht bekannt, ob diese Version sich rooten lässt. Die Änderungen dieser Version sind den Aufwand und eventuellen Ärger einfach nicht wert.

Downloads:

  • [download id=“127″]
  • [download id=“128″]
  • [download id=“130″]

Happy being up2date,

j.klein

HTC Wildfire – Froyo Update (manuell)

Donnerstag, Dezember 23rd, 2010

Für alle Besitzer eines HTC Wildfire hat sich doch noch ein kleines „Weihnachtswunder“ ereignet. HTC hat endlich im gesamten europäischen Raum mit dem Rollout des Froyo OTA Updates begonnen. Unter anderem ist auch Deutschland schon seit 1-2 Tagen mit dem Update versorgt und die Nutzer können sich über Android 2.2 freuen.

no images were found

Wer das Update bis jetzt noch nicht automatisch erhalten hat, der kann wie immer natürlich auf die manuelle Variante zurückgreifen und das Update selber installieren. Dazu sind nur wenige Schritte notwendig, die hier kurz beschrieben werden.

Warnung: Achtung, wer sein HTC Wildfire gerooted hat, der sollte das Update nicht installieren, sondern nur eines verwenden, das ebenfalls gerooted ist. Wenn das HTC Wildfire allerdings noch ungerooted ist und über ein Vodafone oder Factory-Unbranding verfügt, kann man das OTA Update installieren. Vorsicht nur bei der Installation mit der RUU, dort werden alle Programme, Kontakte und Daten von eurem HTC Wildfire gelöscht.

Beachten: Das OTA Update ist dazu gedacht ein HTC Wildfire von der Software-Version (1.37.405.1) auf die Software-Version (2.22.405.1), was Android 2.2 Froyo entspricht zu bringen. Ist derzeit eine andere Version installiert, oder habt ihr das Gerät mittels Neu-Installation und GoldCard vom Branding befreit, kann das Update nicht funktionieren. Dann müsst ihr in den sauren Apfel beissen und von der RUU 2.22.405.1 auf Froyo updaten. Ihr könnt eure Anwendungen und Kontakte vorher mit Titanium-Backup sichern. Sonst sind ALLE Einstellungen, Kontakte und Market-Apps verloren.

Vorbereitungen:

  • Download des OTA Updates
  • Download der RUU Datei (falls Neu-Installation)
  • Download HTC Sync (falls Neu-Installation)

Wem das Warten also nun zu lange dauert, bis das Update auch auf seinem HTC Wildfire angeboten wird, der sollte sich unter diesem Beitrag das offizielle OTA Update herunterladen. Danach wird die *.ZIP Datei auf die SD-Karte des Wildfire kopiert. Bitte nicht in einen Unterordner kopieren, sondern einfach in das Stamm-Verzeichnis der Karte. Das erleichtert später das Auffinden der Datei. Benennt die Datei dann in „update.zip“ um. Aufpassen, dass ihr die Datei nicht ausversehen in „update.zip.zip“ umbenennt, das passiert unter Windows gerne mal.

Schaltet das HTC Wildfire nun aus und trennt es komplett vom USB Anschluss des Rechners. Ist das Gerät vollständig ausgeschaltet, könnt ihr es mit gedrückter „Leiser“-Taste wieder neu starten. Wartet ca. 10 Sekunden bis das nun erscheinende Bootloader-Menü vollständig geladen ist. Nun könnt ihr euch mit den „Lauter“ und „Leiser“-Tasten zum Punkt „Recovery“ bewegen und mit der „Power“-Taste bestätigen. Normalerweise sollte das Gerät nun in den Recovery-Modus springen. Ist das nicht der Fall, sondern seht ihr einen schwarzen Bildschirm mit rotem Warndreieck, drückt die „Leiser“-Taste und „Power“-Taste gleichzeitig. Spätestens dann wird das Wildfire in den Recovery-Modus geschickt. Sollte hier unten eine Fehlermeldung erscheinen, macht euch keine Sorgen, das ist normal.

Nun, da sich euer Wildfire im Recovery-Modus befindet, können wir damit beginnen, das begehrte OTA Update zu installieren. Wählt hierzu erneut mit Hilfe der „Lauter“ und „Leiser“-Tasten den Punkt „install update.zip from sdcard“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.

Solltet ihr hier einen Fehler bekommen, habt ihr euer HTC Wildfire wahrscheinlich nach meiner Methode HIER unbrandet. Dann funktioniert das OTA Update auf euren Geräten NICHT! Stand heute sind nur Updates für Vodafone Geräte, die noch über dieses Branding verfügen und Geräte, die ab Werk ohne Branding geliefert wurden vorgesehen.

Gebt eurem Wildfire für diesen ersten Neustart bis zu 10 Minuten Zeit und wundert euch nicht, wenn es ein paar mal mehr neustarten muss. Das ist normal, weil einige Komponenten auf den neuesten Stand gebracht werden, die eine erneute Initialisierung erfordern.

Update durch Neu-Installation (RUU):

Solltet ihr von der RUU komplett neu installieren wollen, ladet diese ebenfalls unter diesem Beitrag herunter. Ebenso muss HTC Sync (ebenfalls als Download unten) auf eurem Rechner installiert sein, damit die ganzen Treiber für euer Wildfire auf dem Rechner installiert sind. Danach einfach die heruntergeladene RUU…exe starten und warten bis das Gerät neu installiert wurde. Allerdings, wie oben in der Warnung erwähnt, sind dann alle Programme aus dem Market, Kontakte und Einstellungen weg. Dafür ist es sauber wie aus dem Werk mit Froyo betankt.

Downloads:

  • [download id=“123″]
  • [download id=“124″]
  • [download id=“126″]
  • [download id=“66″]
  • [download id=“67″]

Happy updating,

j.klein

Android – Gingerbread UI Video-Leak

Freitag, Dezember 3rd, 2010

Die Community der Android-Nutzer wartet gespannt auf Gingerbread (Codename für Android 2.3). Nach den bisherigen Verlautbarungen von Google sollen hier nochmal „Quantensprünge“ zum Vorgänger Froyo möglich gemacht worden sein. Vor allem bei den Funktionen, die es möglich machen das Handy via Sprache zu steuern.

no images were found



Das UserInterface des Froyo-Nachfolgers, kann man seit 02.12.2010 in einem geleakten Video auf YouTube bewundern. Zwar finden sich nur  japanische Untertitel, aber um die Funktionen an sich zu sehen reicht es erstmal vollkommen.

[youtube kxToOTjmviw nolink]


Wir warten also weiterhin auf den Release durch Google. Angeblich sollen die ersten Nutzer des Nexus One ja noch dieses Jahr in den Genuss eines Updates kommen.

Stay crispy,

j.klein

HTC Desire – OTA Froyo T-Mobile

Montag, September 20th, 2010

Am Wochenende hat T-Mobile begonnen das „Over The Air“ auf Android 2.2 (FROYO) an seine Nutzer zu verteilen. Das lang ersehnte Update ist für Nutzer von Geräten ohne Branding schon seit Anfang August verfügbar gewesen. Mit einigen Änderungen ist nun auch die Version für T-Mobile Nutzer live gegangen.

no images were found

Das Update wird eigentlich automatisch von eurem HTC Desire erkannt. Wenn das nicht der Fall ist, kann man die Suche nach dem Update auch selber starten. Dazu geht ihr in die Einstellungen von eurem Desire und geht dann folgende Punkte nacheinander durch. „Telefon-Informationen -> Software Updates -> Update Suchen“

Damit findet das Desire das Update und ihr könnt es über den normalen Update-Weg von HTC. Es empfiehlt sich den Download des Updates durchzuführen, während man mit einem WLAN verbunden ist, da es mit 90 MB vielleicht den Daten-Tarif des ein oder anderen unnötig belastet.

Wer das Update lieber völlig manuell installieren möchte, der kann nach meiner Anleitung vorgehen. Dazu braucht ihr nur die ZIP-Datei hier unten aus den Downloads. Den Rest einfach aus der verlinkten Anleitung entnehmen.

Probleme bei der Installation sind (anders als damals bei O2) nicht bekannt. Bei allen Nutzern, egal ob AMOLED oder SLCD Display scheint das Update bis jetzt reibungslos zu funktionieren.

Downloads:

  • [download id=“105″]

Get Froyo(ed),

j.klein

HTC Desire – Auflösung erhöhen

Dienstag, September 14th, 2010

Dieser Trick ist einigen Desire-Nutzern schon länger bekannt. Da manchen aber die Vorgehensweise noch nicht bekannt ist, werde ich die Schritte erklären, die man machen muss, um die Auflösung seins HTC Desire etwas zu erhöhen.

no images were found

no images were found

So schick der Trick auch ist, hat er einen Haken. Es funktioniert nur bei „gerooteten“ Telefonen und einem Custom Recovery. Ausserdem ist das Ergebnis am besten, wenn man einen ROM ohne HTC Sense benutzt. Sonst kommt es manchmal zu seltsam aussehenden Grafikfehlern. Haben oben zwei Screenshots von meinem Desire online gestellt. Da sieht man fast nichts negatives. Benutze den Aurax.Sense ROM 7.6 und lebe einfach hin und wieder mit der ein oder anderen „Verschiebung“.

Needs:

  • Android SDK (Windows / Linux / MAC)
  • Alternativ Recovery Tools unten bei den Downloads (Nur Windows)
  • build.prop Datei aus dem Downloadbereich

HowTo:

  • build.prop Datei runterladen
  • In den Ordner mit der adb.exe Datei entpacken
  • Telefon ausschalten und von USB trennen
  • Telefon mit gedrückter Volume-Down Taste starten
  • Mit den Lautstärke-Tasten zum Punkt „Recovery“ navigieren
  • Bestätigen mit dem Power-Button
  • Ein schwarzer Bildschirm mit roten Ausrufezeichen erscheint
  • Gleichzeitig Power-Button und Volume-Up Taste drücken
  • Das Telefon ist nun im Recovery und kann wieder an USB angeschlossen werden
  • Dann eine DOS-Box öffnen „cmd“
  • Mit Hilfe von „cd“ in den Ordner mit der adb.exe wechseln
  • Folgende Kommandos abtippen
  • adb shell mount /system
  • adb push build.prop /system/build.prop
  • adb reboot
  • Sind diese Kommandos ausgeführt startet euer Telefon neu
  • Ihr werdet eine deutlich höhere Auflösung wahrnehmen
  • Freuen

Sollte etwas nicht funktionieren, stellt sicher, dass ihr mit der DOS-Box im richtigen Ordner mit der adb.exe Datei seit und diese auch gefunden wird. Gibt es größere Probleme wie immer gerne etwas Hilfe in den Kommentaren.

Downloads:

  • [download id=“22″]
  • [download id=“102″]

HTC Desire – OTA Update 2.10.405.2

Donnerstag, September 9th, 2010

HTC hat heute ein neues Over The Air Update für das Android Flagschiff Desire veröffentlicht. Wie der Name schon sagt, wird das Update über eine Drahtlosverbindung heruntergeladen. Da es sich um 25 MB handelt, sollte man, sofern man keine HSDPA Datenflat hat, dieses Update über WLAN ziehen.

no images were found

Update: Dank meinem User kontra2757 kann ich unten schon den Download-Link zu einer „prerooted“ Version anbieten. Allerdings handelt es sich hierbei um den Full-ROM. Wenn ihr den einspielt, solltet ihr das Gerät vorher „Wipen“. Damit sind alle Einstellungen und Anwendungen dann verloren.

Laut HTC beinhaltet das Update auf die Version 2.10.405.2 keine größeren Änderungen. Wenn ich richtig liege, ist die Twitter-Applikation PEEP repariert worden um mit dem neuen Authentifizierungs-Verfahren OAUTH von Twitter zu arbeiten. Ausserdem beinhaltet diese Version ein Update der RADIO-FIRMWARE auf die Version 32.44.00.32U_5.09.05.30_2. Geht man nach HTC, verlängert sich die Laufzeit der Akkus wieder ein wenig und die WLAN und UMTS Funktionen wurden verbessert. Des Weiteren kann man nun mehrere GoogleMail Postfächer in sein HTC Desire einbinden.

Wer das Update nicht automatisch einspielen lassen möchte, sondern lieber Hand anlegt, kann das natürlich auch bei diesem Update machen. Ich habe dazu eine Anleitung geschrieben. Nehmt einfach nur das OTA Update, welches unter diesem Beitrag hier zum Download steht und befolgt die Schritte in der Anleitung, dann kann nichts schief gehen.

Laut meinen aktuellen Informationen gibt es mit diesem Over The Air Update keine Komplikationen. Im Gegensatz zum fehlerhaften O2 Update diese Woche, können alle Nutzer, die das Update gemacht haben ihr Desire danach auch noch wie gewohnt nutzen.

Für alle die ganz sicher gehen wollen, habe ich das „Herzstück“ des Updates mal extrahiert. Dabei handelt es sich um das updater-script. Da kann man sehen was genau während des Updates passiert. Am besten daneben die ZIP-Datei des OTAs aufmachen, dann sieht man schön welche Verzeichnisse und Dateien das Script durchläuft. Hier nachlesen

Downloads:

  • [download id=“100″]
  • [download id=“101″]
  • [download id=“103″]
  • [download id=“95″]

Get it!

j.klein

HTC Desire – O2 Froyo OTA Update

Montag, September 6th, 2010

Am 06.09.2010 hat O2 das offizielle Over The Air Update für seine HTC Desire Kunden freigegeben und verteilt dies zur Stunde fleissig. Wie immer kann es dabei vorkommen, dass der HTC Server mal die Biege macht.

no images were found

Update: Man kann das Update installieren, sollte allerdings vorher im Recovery einen Full-Wipe machen. Wie man das macht, steht ebenfalls im Artikel zur manuellen Installation, die unten verlinkt ist. Für alle Kunden, die schon ein „defektes“ Desire haben: Ladet euch die RUU Datei unten herunter und führt diese aus, danach sind zwar alle Einstellungen und Anwendungen weg, aber ihr seid ohne GoldCard offiziell auf Froyo.

Von einigen Kunden, die das Update bereits installiert haben, ist zu hören, dass es Probleme mit dem Update gäbe. Andere konnten das Update ohne Probleme einspielen. In diesem Fall empfiehlt O2 sogar das Update gar nicht zu installieren

Dazu hatte ich schonmal eine kleine Anleitung geschrieben. Geht nach dieser vor mit dem Unterschied, dass ihr das File hier unten aus dem Downloadbereich nehmt. Der Rest bleibt natürlich gleich. Dafür muss das Gerät nicht gerooted sein und auch kein Custom-Recovery haben.

O2 hat bereits verlauten lassen eine neue Version des OTA Updates auszurollen. Sobald diese zur Verfügung steht, werde ich sie natürlich ebenfalls hier verlinken und ein Update schreiben. Hier kann man z.B. von ein paar Problemchen lesen: Android Hilfe Forum

Wer ganz auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich vielleicht noch ein wenig Zeit lassen und nicht gleich zuschlagen. Ich denke innerhalb der nächsten 48 Stunden gibt es eine erneuerte Version des OTA Updates.

Downloads:

  • [download id=“93″]
  • [download id=“94″]
http://www.bestblog.de/?p=1513

HTC Desire – AdHoc Netzwerke

Freitag, September 3rd, 2010

Leider wurde es auch bei Android 2.2 (FROYO) versäumt, oder nicht für nötig befunden dem HTC Desire die Funktion zu spendieren, sich mit einem AdHoc Netzwerk verbinden zu können. Obgleich das lang ersehnte 3G HotSpot Feature integriert wurde und einwandfrei funktioniert.

no images were found

Es ist zwar wirklich sinnvoll, dass es endlich die Funktion gibt, sein HTC Desire als 3G HotSpot nutzen zu können. Ich habe jedoch manchmal Fälle, in denen es nützlich ist mein Desire per AdHoc mit meinem Notebook zu verbinden. Wer das schonmal versucht hat, dem ist aufgefallen, dass die AdHoc Netzwerke nicht erkannt werden (ohne Spezialsoftware) und damit auch keine Verbindung dorthin möglich ist.

Im Internet kursieren zwar schon einige Wege, mit denen man das realisieren, aber diese beinhalten immer ein recht aufwendiges Editieren der „wpa_supplicant.conf“. Ausserdem ist auch dann nicht garantiert, dass diese Lösung dauerhaft funktioniert.

Nach langem Suchen im Internet bin ich endlich auf eine Lösung gestossen, die sehr viel einfacher und effektiver ist. Es gibt eine neue Version des wpasupplicant Binaries, in der die AdHoc-Funktionen beinhaltet sind. Damit kann man sich wie gewohnt über die Oberfläche mit jedem beliebigen AdHoc-Netzwerk verbinden.

Diese Methode setzt allerdings ein HTC Desire vorraus, dass bereits gerooted ist und über ein Custom-Recovery verfügt. Alle Nutzer mit einem Standard HTC ROM müssen leider noch warten, bis HTC ein solches Update offiziell veröffentlicht, oder den weg über das Rooten gehen.

Wollt ihr den Patch installieren, ladet euch den WPA Supplicant AdHoc Fix hier aus dem Downloadbereich runter und kopiert die ZIP-Datei auf eure SD-Karte. Danach über das Custom-Recovery (wer noch keins hat, kann sich hier auch ClockWork runterladen) installieren und das Telefon neu starten.

Ab sofort seht ihr alle AdHoc Netzwerke im WLAN Bereich. Diese werden als (*)<ESSID> dargestellt. Gebt den richtigen Schlüssel ein und es kann losgehen. Auch für die Nutzung mit adbwireless geeignet.

Downloads:

  • [download id=“90″]
  • [download id=“53″]
  • [download id=“76″]

Happy networking,

j.klein