Posts Tagged ‘Update’

PlayStation 3 – FirmwareUpdate 4.11

Freitag, Februar 17th, 2012

Nur knappe 8 Tage nach dem letzten Firmware Update musste Sony für die Spielekonsole PlayStation 3 schon wieder eine neue Version der Firmware auf die Konsolen verteilen.

no images were found

Diesmal hält Sony sich ebenso recht bedeckt, was die Einzelheiten des erneuten Updates angeht. Das unten stehende Zitat ist leider alles, was sich im Changelog zur Firmware Version findet.

improves certain aspects of system software

Ebenso verwunderlich ist, das dieses Update nur für die Regionen JP und EU verpflichtend ist. In der US Region ist dieses Update optional zu installieren.

Wer das Update lieber manuell installieren will, wird wie immer in den Downloads fündig.

Downloads:

  • [download id=“178″]
  • [download id=“179″]

Happy recent updating,

j.klein

PlayStation 3 – Firmware Update 3.66

Montag, Juni 27th, 2011

Am 23.06.2011 hat Sony eine neue Firmware für die Spielekonsole PlayStation 3 freigegeben. Mit der Version 3.66 folgt erneut ein Zwischenschritt, bis zum „Major-Release“ der Firmware Version 3.70.

no images were found

Auch in diesem Update sind keine „großen“ Neuerungen eingeflossen. Es ist jetzt für PSN-Plus Mitglieder ebenfalls möglich mit der PSP SaveGame-Daten in den Online-Storage abzulegen. Weiter gibt es von offizieller Seite nur noch zu vermelden, dass die PlayStation 3 jetzt noch stabiler bei Online-Games laufen soll.

Weitere Bestätigte Meldungen von Sony gibt es nicht.

Downloads:

  • [download id=“151″]
  • [download id=“152″]

Happy flashing,

j.klein

PlayStation 3 – Firmware Update 3.65

Dienstag, Juni 7th, 2011

In der Nacht auf den 07.05.2011 hat Sony ein neues Update für die Spielekonsole PlayStation 3 herausgegeben. Nach dem Update auf Version 3.61 bedingt durch den Ausfall / Datenverlust des PlayStation-Network ist dies wohl wieder ein planmäßiges Update.

no images were found

Wer in diesem Update riesige Neuerungen erwartet, wird enttäuscht. Es handelt sich hierbei um ein optionales Update, welches manuell vom Spieler installiert werden kann, aber nicht zwingend für die Nutzung der PlayStation 3 mit dem PlayStation-Network notwendig ist.

Es wurden lediglich kleinere Probleme mit Software-Titeln behoben und der XMB Menü-Punkt

SaveData Utility (minis)

wurde in

SaveData Utility (minis/PSP)

umbenannt.

Sonst gibt es derzeit keine weiteren, bestätigten Änderungen mit diesem Update.

Downloads:

  • [download id=“149″]
  • [download id=“150″]

Happy updating,

j.klein

HTC Desire – Radio Update

Montag, April 18th, 2011

Vor ein paar Tagen ist von HTC ein neues „Radio“ Update erschienen. Hiermit ist die Firmware gemeint, welche die GSM/Satelliten/etc… Chips verwaltet. Wie immer bietet dieses Update eine Steigerung der Performance beim Finden eines Satelliten-Signals und bessere Sprachqualität.

no images were found

Dieses Radio-Image kann man nur manuell einspielen, wenn man ein Gerät mit Root-Rechten und Custom-Recovery zur Verfügung hat. Sonst muss man sich diese Rechte erst verschaffen. Am besten über eine der vielen Anleitungen im Internet, oder auf dieser Seite. Den Download zum entsprechenden Image findet ihr im unteren Bereich.

Warnung: Wer sich nicht sicher ist, was er dort tut und keine Ahnung vom flashen unter Custom-Recovery ROMs hat, sollte besser die Finger davon lassen. Diese Updates sind auch immer in den offiziellen OTA (Over The Air) Updates von HTC enthalten.

Downloads:

  • [download id=“136″]

Happy flashing,

j.klein

Microsoft – Internet Explorer 9 Final

Donnerstag, März 24th, 2011

Nachdem ich bereits im September letzten Jahres einen Artikel über den Internet Explorer 9 geschrieben habe und vor wenigen Tagen der Release für die finale Version des Microsoft Browsers gewesen ist, finde ich, dass es Zeit für ein Update ist.

no images were found

Meine Erfahrungen, die ich hier schreibe sind mit Windows 7 64 Bit und der entsprechenden englischen Version des Internet-Explorer 9 gemacht worden. Es ist durchaus möglich, dass sich das Produkt unter Vista, oder einem 32 Bit Betriebssystem anders verhält.

Folgende Punkte habe ich mir angesehen und  bewertet

  • Installation

Wie von Microsoft gewohnt, gestaltet sich die Installation mittels einer ausführbaren Datei, die man auch direkt beim Hersteller herunterladen kann (siehe unter diesem Beitrag) sehr einfach. Nach der Installation muss man den PC einmal neustarten und ist auch schon mit dem IE9 „beglückt“.

  • Start

Irgendein Browser Fenster ist in der Regel zwar immer bei mir offen, aber wenn ich doch mal ein neues brauche und nur schnell bei Google nachschlagen möchte, hat mich in früheren IE Versionen immer etwas die Startzeit des Browsers gestört. Dauerte nach meinem Geschmack einfach einen Tick zu lange. Mit Internet Explorer 9 hat Microsoft eine Startzeit auf FireFox Niveau erreicht. Man kann IE9 nun auch nutzen um „schnell“ was nachzuschauen. Natürlich richtet sich das auch nach installierten AddOns, eingerichteten Startseiten etc. Aber in der Grundkonfiguration ist er deutlich fixer einsatzbereit als bspw. IE8.

  • Browsing

Bei allen tollen Features, AddOns und Möglichkeiten, ist die primäre Aufgabe eines Browsers immer noch die vernünftige Darstellung von Web-Inhalten. Auch hier gab es in den Vorgänger-Versionen das ein oder andere Problem, speziell bei der Dauer, bis eine Seite vollständig geladen war. Auch hier kann der IE9 in meinen Tests mit dem FireFox Version 4 Beta mithalten. Zwar gibt es auch hier an der ein oder anderen Stelle Probleme mit dem Anzeigen bestimmer Elemente, aber fairerweise muss ich sagen, dass der Normal-Anwender diese Seiten selten bis nie zu Gesicht bekommt, auf denen das eine Rolle spielen würde.

  • AddOns

Wie alle aktuellen Browser lässt sich auch der IE9 in Sachen AddOns nicht lumpen. In der IE Add-on-Galerie findet man, was das Herz begehrt. Von Social-Network Plugins, bis hin zum Werbe-Blocker ist nahezu alles dabei. Von der Vielfalt kann Microsoft sich hier mit der Konkurrenz messen. Auch die Installation der kleinen Helferlein ist problemlos und sehr einfach per Klick möglich.

  • Security

Auch hier punktet der IE9 für Normal-Anwender. Die Anti-Phishing Engine macht einen guten Eindruck und warnt den Nutzer ausreichend, vor nicht vertrauenswürdigen Inhalten bzw. zeigt diese gar nicht erst an. Bei Bedarf kann dieses „Feature“ auch abgeschaltet werden. Die bekannte Meldung bei fehlerhaften Zertifikaten ist beibehalten worden. Meiner Meinung nach ist der Privat- / Home-Anwender damit relativ sicher im Internet unterwegs, was nicht heissen soll, dass man jetzt blauäugig auf alle Links klicken kann. Einfach das gewohnte Mass an gesundem Verstand walten lassen.

  • Fazit

Ich muss sagen, das Microsoft im Grossen und Ganzen einen guten, schnellen Browser für den Benutzer bereitstellt, der für den täglichen Hausgebrauch nahezu keine Wünsche offen lässt. Wer einfach nur surft und dabei recht sicher unterwegs sein möchte, ist damit gut beraten. Seit der Beta Version im September 2010 hat sich einiges getan und einige Verbesserungen sind umgesetzt worden.

Wer sich den Internet Explorer 9 jetzt gleich herunterladen und ausprobieren möchte, der findet ihn in allen Sprachen und für Windows 7, Vista und Windows Server 2008 (R2) im Microsoft Download Center. Die 32 Bit und 64 Bit Version für Windows 7 in Deutsch und Englisch habe ich unter diesem Beitrag vom Hersteller verlinkt.

Downloads:

  • [download id=“107″]
  • [download id=“106″]
  • [download id=“108″]
  • [download id=“109″]

Browse on safe,

j.klein

PlayStation 3 – Firmware Update 3.60

Donnerstag, März 10th, 2011

Sony hat für sein Konsolensystem PS3 in der Nacht auf den 10.03.2011 eine neue Version Ihrer Firmware released. Damit sind wir bei Version 3.60 angelangt, in der ein neues Feature Einzug hält.

no images were found

Das neue Feature macht es möglich seine Save-Games in die „Cloud“ von Sony zu legen. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass der Spieler ein Online-Backup seiner Save-Games machen kann. Laut Sony stehen dazu 150MB zur Verfügung was für bis zu 1000 Save-Games reichen soll. Der Wehmuts-Tropfen an dieser Stelle dürfte jedoch sein, dass dieses Feature nur den PSN-Plus Members zur Verfügung steht.

no images were found

Das sichern der eigenen Save-Games in die „Cloud“ soll für den Spieler sehr einfach sein. Hierzu eine kurze Anleitung vom deutschen PlayStation Blog.

Dazu markiert ihr einfach das zu speichernde Spiel im [Speicherdaten-Dienstprogramm (PS3)], drückt die Dreieck-Taste, um die Optionen aufzurufen, wählt „Kopieren” aus und dann „Online-Speicher” als Ziel. Auf die Online-Speicher-Liste könnt ihr wiederum über das [Speicherdaten-Dienstprogramm (PS3)] zugreifen, wenn ihr über das PS3-System eines Freundes beim PlayStation Network angemeldet seid, und eure Spielspeicherungen herunterladen, um das Spiel dort fortzusetzen, wo ihr zuletzt aufgehört habt.

Wer sich genauer darüber informieren möchte, sollte sich den ganzen Artikel in oben genanntem Blog durchlesen. Dort werden auch Fragen beantwortet, wie der Online-Speicher behandelt wird, wenn beispielsweise die PSN Plus Membership ausläuft.

Downloads:

  • [download id=“134″]
  • [download id=“135″]

Happy updating,

j.klein

Windows 7 – SP1 RTM (Final)

Mittwoch, Februar 23rd, 2011

Wie vor ein paar Tagen in meinem vorhergehenden Artikel beschrieben, hat Microsoft jetzt endlich die fertige Version von SP1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 veröffentlicht.

no images were found

Da sich an den Updates, die im verlinkten Artikel oben zu finden sind nichts verändert hat, bleibt nicht viel mehr, als darauf hinzuweisen, dass alle HotFixes und Updates, bis zur Fertigstellung des Service Packs dort natürlich auch beinhaltet sind. Daraus ergibt sich auch die Größe von 904 MB für die x64 Version.

Microsoft bietet die RTM Version von SP1 jetzt offiziell für jeden zum Download an, nachdem zuerst nur TechNet bzw. MSDN Abonnenten in den Genuss kamen.

Im Microsoft-Download-Center kann man das Service Pack 1 nach Prüfung der Validität seiner Windows-Version herunterladen und auf seinem Gerät installieren.

Happy click and wait,

j.klein

Windows 7 – SP1 RC

Freitag, Februar 18th, 2011

Microsoft hat für sein Flaggschiff Windows 7 und die entsprechende Server-Variante Windows Server 2008 R2 das erste ServicePack SP1 in der Release-Candidate Version zum Download freigegeben und verteilt es unter den Massen.

no images were found

Mit SP1 kommen allerdings nicht so viele bahnbrechende Änderungen, wie allgemein in der Community gewünscht. Des weiteren sind aktuell die bestätigten Informationen im Internet noch recht dürftig gesäht. Daher möchte ich mich hier nur auf die Änderungen berufen, die auch von Microsoft bekannt gegeben wurden und keine weiteren Vermutungen anstellen.

Changelog Windows 7 SP1:

  • Erweiterter Support für 3rd-Party Identity-Federation-Services
  • Verbesserte Performance für HDMI-Audio Devices
  • Verbesserte Druckoptionen für XPS mixed-orientation Dokumente
  • Änderung: „Restore previous folder at logon“ Arbeitsweise
  • Verbesserter Support für RRAS und IPSec Identities
  • Support für Advanced Vector Extensions (AVX)

Wer diese Änderungen und deren Bedeutung ganz genau nachlesen möchte, dem empfehle ich diesen Artikel. Da sind die meisten Änderungen so beschrieben, dass man sie verstehen kann.

Mit 865 MB für die x64-Version des Installations-Pakets ist SP1 eines der größeren. Für die Nutzer der x86-Version fällt nur ein Download von 514 MB an. Da ich gerade selber SP1 auf meinem Notebook installiert habe und mit Sicherheit nicht das langsamste habe, möchte ich noch bemerken, dass man der Installation je nach System 1 – 2 Stunden Zeit einräumen sollte.

Das Installations-Paket für SP1 kann man sich direkt auf der Microsoft-Seite herunterladen. Entweder gegen Registrierung, oder aber Ausführung des Genuine Advantage Tools, welches einen Wert zur Eingabe ausgibt, wenn die installierte Microsoft Windows Kopie als korrekt erworben erkannt wird.

Eine weitere sehr ausführliche Liste mit allen Änderungen kann man ebenfalls bei Microsoft direkt einsehen. Auch dafür muss man sich entweder registrieren oder das Genuine Advantage Tool ausführen.

Wenn Microsoft tatsächlich vollständig mit der Entwicklung von SP1 fertig ist, wird das Update natürlich auch über den normalen Weg (Windows Update Services) verteilt. Die RC Version gibt aber einen sehr guten Vorgeschmack und bis jetzt lässt sich durch die Installation kein Nachteil erkennen.

Happy updating,

j.klein

PlayStation 3 – Firmware Update 3.56

Donnerstag, Januar 27th, 2011

Ein neues Update für Sony’s erfolgreiche Spiele-Konsole PlayStation 3 ist in der Nacht zum 27.01.2011 erschienen. Wie bei der Vorgänger-Firmware wurden nur einige „Security-Issues“ gefixed, laut Sony.

no images were found

Nach der Installation dieser Firmware Version wird es erneut schwieriger einen „Jailbreak“ auf der PS3 durchzuführen, oder diese weiterhin mit einer alten Firmware (PS3 Proxy) im PSN betreiben zu können. Man will allen Benutzern der PlayStation 3 die selben „Chancen“ und Möglichkeiten mit der Plattform geben.

Laut ersten News ist das installieren von CFWs (Custom Firmwares) seit dieser Version nun gänzlich unmöglich gemacht worden.

Downloads:

  • [download id=“132″]
  • [download id=“133″]

Happy updating,

j.klein

HTC Desire – OTA Update 2.29.405.5

Samstag, Dezember 25th, 2010

Kurz vor Weihnachten am 23.12.2010 ist auch das HTC Desire noch mit einem kleinen Over The Air Update für sein Android System beglückt worden. Allerdings gibt es hier, abgesehen von einigen kleinen „Bugfixes“ keine gravierenden Änderungen.

no images were found

Laut meinen Informationen gab es einige kleinere Probleme bei der Version 2.29.405.2. Hauptsächlich bei der Darstellung der Größe einer Anwendung in der jeweiligen Verwaltung. Das hatte wohl auch einen Auslieferungs-Stop für diese Geräte bei HTC zur Folge. Daher ist nun das Update released worden. Nagelt mich aber bitte nicht an diesen Informationen fest, die habe ich selber zusammengesucht und kann sie nicht als „zuverlässig“ deklarieren.

Warnung: Wer ein HTC Desire mit Branding besitzt, oder sein Gerät „gerooted“ hat, sollte von diesem Update absehen. Es lässt sich zum einen gar nicht (oder nur fehlerhaft) installieren und ihr verliert natürlich die Root-Rechte dadurch. Dieses Update ist nur für Geräte, die ab Werk kein Branding besitzen. Es sieht aus, als sei dieses Update für alle anderen Geräte nicht geeignet!

Tip: Ein Anzeichen, dass sich das Update bei euch installieren lassen sollte ist, wenn ihr das Update von eurem Handy vorgeschlagen bekommt, wenn ihr nach einem Software-Update sucht. Wenn hier keine Updates gefunden werden, bitte auch nicht manuell installieren. Es wird mit einem Fehler abbrechen und eventuell auch die aktuelle Installation zerstören.

Wer sich nach obigem Tip dazu entschliesst, das Update lieber manuell zu installieren, der kann nach meiner Anleitung in DIESEM BEITRAG vorgehen. Aber wirklich nur, wenn ihr das Update von eurem HTC Desire vorgeschlagen bekommt. Den Download zum OTA Update findet ihr unter diesem Beitrag.

Wer einfach nur die aktuellste Version, ohne Rücksicht auf Verluste haben will, kann natürlich wie immer komplett neu installieren. Die passende RUU Datei findet sich auch zum Download unter diesem Beitrag. Von dieser Variante möchte ich allerdings ausdrücklich abraten, da hier alle Einstellungen, heruntergeladene Apps aus dem Market und Kontakte verloren gehen. Ausserdem ist derzeit noch nicht bekannt, ob diese Version sich rooten lässt. Die Änderungen dieser Version sind den Aufwand und eventuellen Ärger einfach nicht wert.

Downloads:

  • [download id=“127″]
  • [download id=“128″]
  • [download id=“130″]

Happy being up2date,

j.klein