Virtuelle Maschine zum mitnehmen

Dank der schmalen Installation von VirtualBox ist es möglich, diese Software als Portable-Software zu benutzen. Sie benötigt also keine Installation und ist z.B. von einem USB-Stick startbar.

Ich habe mir die aktuellste Version auf http://vbox.hubutz.de/ heruntergeladen. Nach dem Download das ganze auf meinen USB-Stick gepackt und angefangen eine virtuelle Maschine (auf dem USB-Stick) anzulegen. Als OS habe ich mich für Debian entschieden und eine 1GB grosse virtuelle Platte sollte erst mal reichen. Widererwarten hat die Installation zackig funktioniert und ich habe nun ein Debian System, mit allen Schikanen, dass ich auf meinem USB Stick mit mir rumtragen kann. Das System lässt sich auf jedem beliebigen Rechner starten.

(Es sei angemerkt, dass es auch mit Windows XP Professional problemfrei funktioniert)

Habe es bei verschiedenen Kollegen ausprobiert und jedesmal bootete das System ohne Murren und Knurren. WIrklich eine feine Angelegenheit. Das ganze lässt sich ja auch noch weiterspinnen. Die Möglichkeiten sind hier denke ich noch lange nicht ausgeschöpft und lassen viel Freiraum für Fantasie 🙂

Der nächste Schritt sollte bei mir sein ein kleines „Damn Small Linux“ zum implementieren, was dann als Router fungieren kann. Mal sehen was aus diesem Projekt wird. Denke mal, es wird leider mangels Zeitwieder ein paar Monate nach hinten verschoben 🙁

Downloads:

VirtualBox 2.0 Portable

Try it out,

j.klein

Tags: , ,

Leave a Reply