Posts Tagged ‘PSP’

Sony – Vorstellung NGP / PSP2

Freitag, Januar 28th, 2011

Während des alljährlichen PlayStation-Meetings von Sony in Tokyo, wurde wenig überraschend der Nachfolger der mobilen Spiele-Konsole PSP (PlayStationPortable) vorgestellt. Erwartungsgemäß trumpft Sony sowohl bei der technischen Ausstattung, als auch bei „Social Features“ ordentlich auf.

no images were found

Bei der Beschreibung zum dem neuen Produkt werde ich mich auf die Fakten der Hardware beschränken. Wer genaueres zu den ganzen anderen Features wissen möchte, ist HIER mit einem guten Link beraten.

Hardware:

  • CPU: ARM Cortex-A9 (4 Core)
  • GPU: SGX543MP4+
  • BxHxT: 182.0 x 18.6 x 83.5 mm
  • Display: Capacitive Multi Touch Screen
  • Camera: Front- und Rückseite
  • Media: Lautsprecher und Mikrofon
  • Funk: GPS / 3G / WiFi / Bluetooth 2.1 + EDR
  • Sensoren: Sechs-Achsen Bewegungs-Sensor / Kompass

„Natürlich“ ist die neue mobile Konsole kompatibel zur PlayStation 3 von Sony. Laut den News, die man aktuell zu lesen bekommt, ist es sowohl möglich die PS3 Spiele auf der NGP zu spielen, als auch die Spielstände 1:1 auf das mobile Gerät zu übernehmen.

Natürlich habe ich auch einige Bilder und Videos im Internet gesammelt um euch einen Rundum-Blick auf die Sony NGP / PSP2 zu gewährleisten.

no images were found



[youtube uR1WZ_zaTgY nolink]


[youtube GI-GtIFgZgw nolink]


Es sieht so aus, als würde Sony mit der NGP das nächste Zeitalter des mobilen Spielens einläuten, wenn das Gerät wie beschrieben wirklich auf den Markt kommt. Einen Blick wird es definitiv wert sein.

Happy waiting,

j.klein

PS3 – Remote Play mit dem PC

Mittwoch, Juli 21st, 2010

Die Option seine PlayStation 3 mit einer PSP remote zu steuern ist ja bekannt. Ebenso ist das Feature Remote Play über ein Sony Notebook zu nutzen, seit der neuen Firmware nichts Neues mehr. Dies allerdings über jeden beliebigen Rechner mit WLAN und Windows 7 auszuführen ist eine Neuigkeit.

no images were found

Needs:

  • PC mit Windows 7 (32Bit oder 64Bit)
  • Funktionierendes WLAN am PC
  • PlayStation 3 (mindestens Firmware-Stand 3.30)
  • Downloads -> Siehe unten

How-To:

Wie oben beschrieben ist die Nutzung von Remote Play nur über Geräte mögolich, die über eine WLAN Schnittstelle verfügen und mit Windows 7 installiert sind.

Erfüllt man die obigen Vorraussetzungen, ist der Rest nicht schwer. Speichert die beiden Downloads unter diesem Beitrag lokal auf dem Rechner, mit dem ihr euch später Remote auf die PlayStation 3 verbinden wollt. Führt dann zuerst die Datei „EP0000220888.exe“ aus und folgt den Installations-Anweisungen. Bis hierhin kann man nicht wirklich was verkehrt machen, also keine Panik und immer brav „Weiter“ anklicken.

Ist die Installation abgeschlossen  findet sich ein neuer Ordner auf der System-Partition (meistens Laufwerksbuchstabe „C“). Diesen findet man bei 32 Bit Installation unter „C:\Program Files\Sony\Remote Play with PlayStation 3“. Bei 64 Bit Installationen von Windows 7 liegt der Ordner unter „C:\Program Files (x86)\Sony\Remote Play with PlayStation 3“. Sollte der Pfad zu diesem Ordner bei euch ein bisschen anders sein, ist das kein Grund zur Besorgnis. Nur beim nächsten Schritt aufpassen und EUREN Ordner angeben.

Da das Remote-Play Programm von Sony eigentlich auf Sony Notebooks der VAIO-Reihe ausgelegt ist, wird das Programm sich im jetzigen Zustand nicht starten lassen, daher ist ein weiterer Schritt notwendig. Die zweite Datei die ihr runtergeladen habt heisst „VRPPatch.zip“. Den Inhalt dieser Datei entpackt ihr in den oben genannten Installations-Pfad der Sony-Remote-Play Applikation. Da die Dateien aus dem ZIP-Archiv die in dem Installations-Pfad ersetzen sollen, beantwortet ihr die Frage, ob Windows die bestehenden Dateien mit euren gerade entpackten ersetzen soll, natürlich mit „JA“.

Jetzt könnt ihr das Programm mit der Verknüpfung auf eurem Desktop starten. Das initiale „pairing“ der PS3 mit eurem Laptop führt ihr genau so aus, wie es das Remote-Play-Programm vorgibt. Bitte achtet darauf, dass die WLAN-Verbindung an eurem Rechner aktiv ist. Sonst kann man hier nichts falsch machen, es sei denn man ist nicht in der Lage die acht Ziffern vom Bildschirm an der PS3 binnen 30 Sekunden in das Eingabefeld am PC fehlerfrei einzutippen. Selbst das ist nicht schlimm, weil man das so oft versuchen kann, wie man möchte. Bei diesem initialen „pairing“ MUSS der Laptop in der Nähe der PS3 sein und Ihr am besten auch. Sonst könnt ihr die nötigen Eingaben an der PS3 natürlich nicht machen.

Sind alle Schritte erfolgreich gewesen… Voilà, sehr ihr das Bild der PS3 auf eurem Rechner. Ab jetzt könnt ihr eure PS3 auch von überall aus dem Internet steuern, einige Kleinigkeiten vorrausgesetzt.

Definiert für eure PlayStation eine feste IP-Adresse in eurem LAN. Richtet an eurem Router zu Hause ein Port-Forwarding ein. Der Port 9293 Protokoll TCP muss eingehend aus dem Internet an die interne IP eurer PS3, ebenfalls Port 9293 weitergegeben werden. Ebenfalls solltet ihr prüfen ob euer Router bestimmt Einstellungen benötigt, damit der „Wake-On-LAN“ requests aus dem Internet an euer internes LAN weitergibt. Sonst kann die Software auf eurem Rechner die PS3 nicht aus dem Standby-Modus aufwecken, wenn ihr euch über das Internet verbinden wollt. Zum Port-Forwarding und Wake-On-LAN gibt es reichlich Dokumentationen im Internet.

Habt ihr alles richtig eingerichtet, sollte folgendes dabei rauskommen:

no images were found

Die Downloads sind nicht bei mir gehosted und ich werde auch deren Hot-Links nicht freigeben. Ebenso habe ich diese Programme nicht entwickelt, oder an deren Entwicklung mitgewirkt.

Downloads:

  • [download id=“46″]
  • [download id=“47″]

Probiert die oben beschriebenen Schritte aus. Keine Panik, da kann man nichts kaputt machen, alles was ihr in diesen Schritten installiert, lässt sich nachher über die Windows-eigenen Funktionen auch wieder deinstallieren, oder löschen.

Happy Remote-Playing,

j.klein