Posts Tagged ‘Optimization’

WordPress: Frühjahrsputz MySQL Datenbank

Donnerstag, Februar 18th, 2010

Demnächst ist Frühling und da hat mich auch mal das „Putzfieber“ überkommen. Allerdings nicht mit Besen und Kehrblech, sondern mit eineigen MySQL Kommandos und nützlichen Plugins für meine Blog-Software.

WordPress Clean Up

Dazu habe ich folgende Seite genutzt und fast alle Tips einwandfrei anwenden können. Daher stammt übrigens auch das nette Bildchen zu dem Artikel. Deswegen auch der Quellen-Verweis. Bild: maketecheasier.com

Innerhalb der letzten Monate hat sich meine MySQL-Datenbank immerhin um ein paar MB vergrößert. Hauptsächlich ist dafür das „Revisioning“ verantwortlich. Damit ist gemeint, dass WordPress sich sämtliche Editions-Stati eines Artikels merkt und diese bereit hält, falls man auf eine frühere Version eines Artikels zurück möchte. Da alle Beiträge schon veröffentlicht sind und ich diese nur noch editiere, brauchte ich die ganzen Vorgänger-Versionen nicht mehr. Das machte die Datenbank gleich mal um 75% schlanker. Für die Säuberung nutzt man am besten Das Plugin Delete-Revision für WordPress.

Des Weiteren habe ich mich eines neuen Plugins bedient. Mit dem DB Optimizer kann mann auf seine Datenbanken eine Fülle von Optimierungs-Vorgängen loslassen, die zum Streamlining und zur Zugriffsoptimierung dienen. Auch das bringt mit Sicherheit noch ein paar Millisekunden schnellere Zugriffe.

Wo Plugins dazu kommen, müssen auch alte Plugins und deren Datenbank-Einträge gehen. Das ist bei WordPress mit dem Plugin Clean-Option sehr schön möglich. Hier kann man die Einträge auswählen, die von den alten und nicht mehr vorhandenen Plugins gemacht wurden und sich derer entledigen.

Alles in allem hat der „Frühjahrsputz“ in der Datenbank und den Files meines Blogs einiges an der Aufbauzeit verbessert und auch wieder Last von dem Server genommen. Der MySQL-Server läuft jetzt nicht mehr auf Hoch-Touren, wenn es eine Abfrage auf die Datenbank gibt und lässt den Apache nicht mehr warten.

Soweit ich das kontrolliert und gesehen habe, sind dabei keine alten Daten verloren gegangen und meine Beiträge sind auch noch alle da. Daher ist die Aktion ein voller Erfolg gewesen und wirklich zu empfehlen.

Warnung: Egal was man an seinem Blog ändert. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, ein vollständiges Backup von der Datenbank und der File-Struktur zu haben, sonst kommt es zu bösen Überraschungen. Wer keine Ahnung hat, was er da tut, sollte generell die Hände von solchen Spielereien lassen, bis er sich eingänglich über die Thematik informiert hat.

Happy cleaning,

j.klein