Archive for September, 2009

Bundestagswahl 2009 in Deutschland

Sonntag, September 27th, 2009

Aus der Diskussion ob das Wahlergebnis nun gut oder schlecht ist halte ich mich mal ganz dezent raus.

Statt dessen, möchte ich auf diese tolle Grafik der Tagesschau hinweisen, mit der man sich wirklich toll informieren kann und die aktuell gehalten wird.

Schauts euch an:

Bundestagswahl 2009 Deutschland

http://wahlarchiv.tagesschau.de/flash/?wahl=2009-09-27-BT-DE

Schade nur, dass so wenige Leute zum wählen gegangen sind. Da hätte man wirklich mehr erwarten können. Weil die 5 Minuten hat eigentlich wirklich jeder Zeit 😉

Have a nice day,

j.klein

OCS 2007 R2 Plugin Outlook 2010 64bit

Samstag, September 26th, 2009

Wie im letzten Post beschrieben, haben wir ja nun erfolgreich OCS2007R2 ans Laufen gebracht. Doch leider hatte ich mit dem Client gleich ein kleines Problem…

Ständig poppt eine Fehlermeldung zwecks nicht integrierbarkeit in mein Outlook auf. Das ist auch richtig, denn ich nutze das aktuellste Microsoft Office 2010 64bit und laut Microsoft ist der OCS2007R2 Communicator nicht in der Lage sich dort zu integrieren. Man weiss auch noch nicht, ob das vielleicht irendwann mit einem Patch oder gar einer 64bit Version des Clients gelöst werden wird.

Aber bei meiner Suche bin ich auch eine andere nette Kleinigkeit gestossen. Ein Plugin, welches ermöglicht den Communicator auch in Outlook voll funktionsfähig anzeigen zu lassen.

Eine Beschreibung dazu findet sich auf einer MSDN-Seite: -> Link <-

Ist zwar eigentlich für Office 2007 gedacht, aber wie man sieht und ich auch ausprobiert habe läuft das ganze eben so gut unter Office 2010 64bit.

OCS 2007 R2 Plugin Outlook 2010

Sieht wirklich nett aus und hat bis jetzt seine Funktion voll und ganz geleistet. Alle Features sind jetzt auch direkt über Outlook nutzbar. Auf was man nicht so alles per Zufall stösst 😉

Downloads:

Probierts mal aus und hinterlasst auch gerne einen Kommentar, ob alles so funktioniert hat, wie ihrs erwartet habt.

Stay communicating,

j.klein

Windows Server 2008 R2 virtualization

Donnerstag, September 24th, 2009

Bin jetzt die letzten Tage in ein neues Thema reingerutscht, was mich dazu gezwungen hat mich mit der neuen Variante des Microsoft Servers (Windows Server 2008 R2) zu beschäftigen. Diesen gibt es nur noch in der 64bit Variante und es ist keine 32bit Installation vorgesehen.

Als Fan von Virtualisierung in so gut wie jeder Art und Weise wollte ich mir das ganze also erst mal nicht auf Hardware installieren sondern virtuell zu Gemüte führen. Bis hier hin erst mal kein Problem. Lies sich auf einem aktuellen VMWare ESX Server 4.0.0 ohne große Probleme installieren und betreiben. Nun habe ich selten Probleme irgendwelche Maschinen in VMWare zum laufen zu bringen, deswegen wollte ich auch andere Wege ausprobieren ohne Hardware auszukommen.

Microsoft Windows Server 2008 x64 Hyper-V:

Erwartet hatte ich hier eigentlich, dass ich das ISO einbinde, starte und los geht die wilde Fahrt. Falsch … Bis zum Punkt des Partitionierens funktioniert alles einwandfrei. Danach kommt leider eine Meldung, dass der Treiber für das CD-Rom Laufwerk nicht gefunden wurde 🙁

Sieht dann aus wie auf dem Bildchen unten und lässt sich auch nicht mehr ändern:

Windows 2008 R2 Hyper-V

Ich bin mir allerdings fast sicher, dass es sich bei mir nicht um die ganz aktuellste gepatchte Version von Windows Server 2008 x64 Hyper-V handelt. Daher kann es gut sein, dass das Problem schon nicht mehr auftritt. War trotzdem enttäuscht, weils einfach nicht OOTB funktioniert hat.

VirtualBox Version 3.0.6 (32 bit + 64 bit)

Bis vor kurzem war auf meinem Notebook Windows 7 Ultimate 32 bit installiert. Genau auf dieser Basis hatte ich auch die 32 bit Version von VirtualBox installiert. Zu meiner anfänglichen Ernüchterung liess sich auch hier der Windows Server 2008 R2 nicht virtuell zum laufen bringen. Beim booten von der CD blieb die Maschine bei folgendem Bildchen stehen. Ich habe sowohl das Windows 2008 Server, als auch das Windows 7 64bit Profil versucht.

Windows 2008 R2 VirtualBox Error

Da ich allerdings sowieso schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, meinen Client endlich mal auf Windows 7 Ultimate 64bit zu installieren habe ich das einfach mal versucht. Mit Hilfe der TechNet CD habe ich meinen Client neu betankt. Danach VirtualBox 3.0.6 installiert und einen neuen Versuch mit Windows Server 2008 R2 gestartet. Zu meiner großen Überraschung funktionierte die Installation jetzt einwandfrei und lief bis zum Ende durch. Eigentlich sollte VirtualBox aber auch die Virtualisierung von 64bit Betriebssystemen auf einem 32bit Host-System ermöglichen und ich habe auch genau das schon unter Linux und Windows versucht und war immer erfolgreich. Einen genaue Erklärung für das Phänomen habe ich also nicht. Ich habe auch viel zu wenige Posts im Forum von VirtualBox gefunden, dass es sich hierbei um ein generelles Problem handeln könnte. Daher die Aussage VirtualBox 3.0.6 auf der Basis Windows 7 Ultimate 64bit kann Windows Server 2008 R2 problemlos virtualisieren.

Windows Server 2008 R2 VirtualBox Login Windows Server 2008 R2 ServerManager Windows Server 2008 R2 Properties

Die Maschine läuft performant und bis jetzt konnte ich keine Probleme feststellen. Sogar die „Goodies“ wie die automatische Anpassung der Fenstergröße funktionieren, wenn die „Guest-Additions“ für Windows Server 2008 installiert und „3D Support“ aktiviert.

Microsoft Virtual PC 2007 SP1:

Mangels Support für 64bit Guest-Systeme scheidet diese Lösung von Anfang an aus.

Microsoft Virtual Server 2005:

Im Moment konnte ich leider nocht nicht damit testen, aber wenn alles gut läuft werde ich die Tage noch Gelegenheit haben das auszuprobieren.

Citrix XEN Server 5.5 (Freeware):

Im Moment konnte ich leider nocht nicht damit testen, aber wenn alles gut läuft werde ich die Tage noch Gelegenheit haben das auszuprobieren.

In diesem Sinne spricht mit den gängigen Mitteln nichts dagegen auch den Microsoft Windows 2008 R2 Server auf virtueller Basis laufen zu lassen und somit ein zukunftsorientiertes Konzept beizubehalten. Sollte ich Punkte vergessen haben, oder Fehler gemacht haben, bitte einfach per Kommentar einen kleinen „konstruktiven“ Hinweis geben.

Stay virtual,
j.klein

iPhone 2G OS 3.0.1 Jailbreak/Unlock Anleitung

Montag, September 21st, 2009

Da ich vor kurzem mal wieder mein altes iPhone  2G in die Hände bekommen habe und mit Entsetzen feststellen musste, dass es noch auf iPhone OS Version 2.2.1 vor sich hin geidlet hat, habe ich aus aktuellem Anlass mal die neuste Firmware 3.0.1 aufgespielt.

Da ich selber kein richtig gutes Tutorial gefunden habe, bin ich einfach mal so frei und schreibe selber eine kleine Step-by-Step Anleitung zum Unlock des iPhone 2G mit OS 3.0.1 mit Hilfe von redsn0w 0.8.

Needs:

  • Aktuelles iTunes (Download siehe unten)
  • iPhone 2G OS 3.0.1 (Download siehe unten)
  • iPhone 2G OS 3.0 (Download siehe unten)
  • redsn0w 0.8 (Download siehe unten)
  • Bootloader Images (3.9 + 4.6)

Attention:

Liebe Leute, diese Anleitung gilt nur für das iPhone 2G. Daher bitte auch nur mit selbigem ausprobieren. Sollte jemand das noch nie gemacht haben und sich jetzt dazu berufen fühlen, am besten Finger weg. Ich übernehme natürlich keine Verantwortung dafür, wenn man sein iPhone bricked und nen schönen Briefbeschwerer mit Akku hat.

How it’s done:

  • iTunes öffnen + iPhone anschliessen
  • „Shift-Taste“ und auf den „Wiederherstellen“ Button drücken
  • Im Browse-Fenster die „iPhone 3.0.1“.ipsw Datei auswählen
  • Den Automatischen Vorgang von iTunes ablaufen lassen
  • Das Phone ist nun gesperrt, das ist bis hierhin richtig
  • iPhone ausschalten
  • redsn0w öffnen und die Anweisungen befolgen
  • ACHTUNG: Hier das iPhone 3.0 .ipsw nehmen, sonst gehts nicht
  • Jailbreak und Unlock markieren
  • Warten
  • Fertig, das iPhone sollte mit Jailbreak und Unlock booten

Nachdem redsn0w seine Arbeit getan hat und das iPhone entsprechend geimpft und einige Male gebootet hat, könnt ihr es wie gewohnt benutzen.

Downloads:

Falls es Fragen geben sollte, oder irgendwas unklar ist, kennt ihr die Funktion einen Kommentar zu hinterlassen 😉

Have Fun,

j.klein