May 04


    

Es ist schon eine Zeit her, dass ich mein Desire umgeflashed habe, was daran liegt, dass ich mit dem zuletzt installierten ROM zufrieden war. Akkulaufzeit, Geschwindigkeit und Bedienbarkeit meines Telefons waren für mich optimal. Jetzt, da GingerBread vor der Tür steht, habe ich mich aber nochmal zum flashen entschlossen.

Dabei musste ich mich erstmal durch eine nicht enden wollende ROM-Flut wühlen. Es scheint, als fühlte sich der Tage jeder dazu berufen, einen eigenen ROM bereit zu stellen. Ob gut oder schlecht spielt dabei anscheinend meist keine Rolle. Unter all den “TOP-ROMs” habe ich mir zwei genauer angesehen und diese auch für eine gewisse Zeit getestet.

Cool D. Ginger V2

Diesen ROM habe ich derzeit auf meinem Desire installiert, da er meiner Meinung nach am nächsten am Original ROM gehalten ist, schnell und vorallem stabil läuft und somit Alltagstauglichkeit beweist. Der Entwickler beantwortet Fragen im entsprechenden Thread im XDA-Forum. Natürlich ist die Basis für diesen ROM der geleakte GingerBread ROM von HTC mit einflüssen aus der neuen GingerBread Sense.

Eines der wichtigsten Features für mich ist der Hibernate dadurch wird einem die eigtl. recht lange Bootzeit verkürzt, indem das Telefon nicht komplett abschaltet, sondern in einen Ruhemodus verfällt, bei dem nur sehr wenig Akku verbraucht wird (Suspend to RAM). Damit kann man das Telefon z.B. nach einem Flug in ca. 2 – 5 Sekunden wieder komplett in Betrieb nehmen. Wecker, Telefon, WLAN und alle anderen Funktionen sind in diesem Modus natürlich nicht verfügbar!

UM DEN ROM ZU INSTALLIEREN MUSS DAS HTC DESIRE BEREITS GEROOTED SEIN UND ES WIRD EINE EXT3/EXT4 PARTITION BENÖTIGT. WIE MAN DAS ERREICHT, LÄSST SICH IM INTERNET SEHR LEICHT HERRAUSFINDEN!

Durch die EXT3/EXT4 Partition hat man auch bei sehr vielen installierten Apps noch genug Platz für einen performanten Betrieb des ROMs, da die Apps auf diese Partition der SD-Karte ausgelagert werden. Bei diesem ROM passiert das automatisch. Den Download zu diesem ROM findet ihr am Ende des Beitrages.

RCMix S V2.0

Die Entwicklung dieses ROMs habe ich aufmerksam im Thread des XDA Forums verfolgt. Auch dieser ROM verwendet als Basis einen Gingerbread ROM von HTC. In diesem Fall allerdings keinen ROM vom HTC Desire, sondern vom HTC DesireS. Damit ist in diesem ROM auch die Änderung von Skins, sowie das passende Geräusch zum Wetter möglich, dessen Animation auf dem Main-Screen läuft.

Auch dieser ROM ist schnell, obwohl zum Teil auf die EXT3/EXT4 Partition der SD-Karte ausgelagert und hat die oben beschrieben Hibernate-Funktion. Desweiteren kann man auf alle Features zurückgreifen, die man auch mit einem DesireS geniessen kann.

UM DEN ROM ZU INSTALLIEREN MUSS DAS HTC DESIRE BEREITS GEROOTED SEIN UND ES WIRD EINE EXT3/EXT4 PARTITION BENÖTIGT. WIE MAN DAS ERREICHT, LÄSST SICH IM INTERNET SEHR LEICHT HERRAUSFINDEN!

Wer einen stabilen ROM mit den neuesten Features und Vorzügen des DesireS sucht, ist hier genau an der richtigen Stelle. Der Entwickler ist immer hilfsbereit und steht auch zur Seite, wenn es mal ein Problem bei der Installation seiner Kreation etwas hakelt. Den Download zu diesem ROM findet ihr am Ende des Beitrages.

Downloads

 

  • [Download not found]
  • [Download not found]
  • [Download not found]

Wer ausser “rooten” an seinem Gerät nichts weiter gemacht hat, installiert bitte NUR den Cool Desire GingerSense ROM, oder den RCMix S V1.0 HBOOT BRAVO STOCK ROM. Der ROM mit HBOOT CM7 DATA++ ist in diesem Fall nicht geeignet. Wer diesen ROM benutzen kann, weiss das selber.

Happy Ginger-Flashing,

j.klein

written by j.klein


Tags: , , , , , , , , , ,

Aug 30


    

Wer im Besitz eines HTC Desire mit SLCD Display ist und versucht hatte ein Downgrade von Froyo auf Android 2.1 zu machen wurde erstmal mit einem Black-Screen begrüsst und hatte dann eine Menge Arbeit das wieder Rückgängig zu machen. Nun ist endlich eine einfachere Methode zum Downgrade für die SLCD Geräte bekannt.

Achtung: Falls es zu Problemen kommt, bitte unbedingt Bescheid sagen und nicht selber basteln.  Bitte sichert, was ihr könnt, da euer Desire während dieser Schritte alle Einstellungen und Applikationen (Full Wipe) verliert. Aktuelles Downgrade-File (downgrade22.zip)

Das Verfahren arbeitet ähnlich, wie das für die AMOLED Geräte, allerdings reicht es für die SLCD Geräte nicht eine PB99IMG Datei auf die SD-Karte zu legen. So wie es aktuell aussieht muss man auch noch die MISC-Partition reparieren. Das macht bei diesem Verfahren allerdings eine Ausführbare Datei für euch.

Needs:

  • 150 MB freier Speicherplatz auf der SD-Karte
  • Download HTC Desire SLCD Downgrade
  • Download HTC Sync (wg. der Treiber)
  • GoldCard (Download Tool -> HowTo)

Anleitung:

Zuerst sollte (wenn ihr unter Windows arbeitet) HTC Sync installiert sein. Ladet euch dann unter diesem Beitrag die Datei zum HTC Desire SLCD Downgrade herunter. Entpackt diese ZIP-Datei vollständig auf euren Rechner. Wenn alles vollständig entpackt ist, verbindet das HTC Desire mit dem PC.

Wenn Ihr  nach dem “Verbindungsmodus” gefragt werdet, wählt dort (Nur laden / Charge Only) aus. Startet jetzt von dort, wo ihr die ZIP-Datei hin entpack habt die Datei win-down.bat und folgt den Anweisungen. Ganz wichtig bei diesem Schritt ist Geduld. Wartet also bis das Desire wirklich fertig ist! Ist das Script durchgelaufen, habt ihr Android 2.1 HBoot 0.80 auf eurem Handy. Diese Version kann dann ohne Probleme mit unrevoked 3 gerooted werden. Danach könnt ihr dann wieder mit einer gerooteten ZIP-Datei auf Froyo upgraden.

MISC Partition:

Der ZIP-Datei, die ihr heruntergeladen habt, liegt schon eine “mtd0.img” Datei bei. In manchen Fällen kommt es dazu, dass das Image dieser beigelegten Datei für euer HTC Desire nicht funktioniert. Daher habe ich unter diesem Beitrag einen Download mit einer MISC-Partition für deutsche Telekom Geräte bereitgestellt. Wer für sein Gerät ein ganz eigenes Image erstellen möchte, kann das mit Hilfe der CID seines Desire (nicht der SD-Karte) auf dieser Seite machen. Um die rauszufinden ladet euch das GET-CID Tool runter. Startet euer Desire im Fastboot-Modus (Powerknopf + Zurücktaste) und führt die Datei “get-cid.bat” aus. Folgt den Anweisungen im Fenster und lest daraus eure CID. Einfach die alte Datei in dem Ordner aus der entpackten ZIP-Datei mit der neu erstellten ersetzen und die “win-down.bat” erneut starten, dann wird die richtige MISC-Partition geschrieben.

Wer komplett auf eigene Faust vorgehen möchte, kann auch mit dem PB99IMG direkt arbeiten. Allerdings ist das auf eigene Gefahr, weil hier die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass das Desire danach nicht mehr richtig bootet. Ich würde also auf die Methode mit der BATCH-Datei setzen. Aber für die risikofreudigen habe ich sowohl die PB99IMG Datei für das Downgrade auf Android 2.1 (PB99IMG_Bravo_HTC_WWE_1.21.405.2_Radio_32.36.00.28U_4.06.00.2_SLCD) als auch die PB99IMG für ein Upgrade auf Froyo (PB99IMG_Bravo_Froyo_HTC_WWE_2.09.405.8_Radio_32.43.00.32U_5.09.00.20) zum Download bereit gestellt.

Downloads:

  • [Download not found]
  • [Download not found]
  • [Download not found]
  • [Download not found]
  • [Download not found]
  • [Download not found]

Bei Fragen wie immer einfach in den Kommentaren, oder hier im Forum melden.

Happy downgrading,

j.klein

written by j.klein


Tags: , , , , , , ,

© 2004 - 2019 by Julian Klein